Wie funktionieren Prepaid-Karten?

Mit Prepaid-Karten kann man ähnlich wie mit einer Debitkarte einkaufen. Aber wenn Sie eine Prepaid-Karte erhalten, ist sie mit einem Guthaben ausgestattet, das als Ausgabelimit gilt. Sobald Sie das Guthaben aufgebraucht haben, wird die Karte unbrauchbar, bis Sie neues Geld aufladen.

Um besser zu verstehen, ob eine Prepaid-Karte das Richtige für Sie ist, lesen Sie weiter und erfahren Sie, was sie sind und wie sie funktionieren.

Was ist eine Prepaid-Karte?

Beginnen wir mit den Grundlagen. Man spricht bei Prepaid-Karten auch von „Pay-as-you-go“- oder „Store-Value“-Karten. Das Grundprinzip bleibt jedoch dasselbe. Sie kaufen eine Prepaid-Karte und verwenden sie dann zum Bezahlen von Einkäufen.

Prepaid-Karten können Sie in der Regel bei Banken oder in Einzelhandelsgeschäften wie Lebensmittelgeschäften und Drogerien kaufen. Sie verfügen entweder über ein festes Guthaben oder über die Möglichkeit, Geld auf die Karte zu laden. Dann können Sie die Karte so lange benutzen, bis das Guthaben aufgebraucht ist. Ist das Guthaben aufgebraucht, können Sie keine weiteren Einkäufe mehr tätigen, bis Sie die Karte wieder aufladen.

Eine Prepaid-Karte funktioniert in mancher Hinsicht wie andere Karten. Das heißt, Sie können sie durchziehen oder in Kassensysteme einführen, um Ihre Einkäufe zu tätigen, und in einigen Fällen können Sie sie an Geldautomaten verwenden, um Bargeld abzuheben.

Aber warum sollten Sie sich die Mühe machen, in einer Welt, in der Sie einfach Bargeld, Debit- oder Kreditkarten verwenden können? Es gibt mehrere Situationen, in denen eine Prepaid-Karte hilfreich sein kann:

Sie möchten kein Bargeld mit sich führen: Eine einzelne Karte kann einfacher zu tragen sein als ein Bündel von Scheinen. Außerdem ist sie vielleicht eine sicherere Alternative zu Bargeld.
Sie wollen eine zusätzliche Sicherheitsstufe: Eine gestohlene Prepaid-Karte ist zwar leicht zu benutzen, aber ein Dieb hat nur Zugriff auf das Guthaben auf der Karte – im Gegensatz zu einer Debitkarte, mit der er ein Konto überziehen kann.
Sie möchten Ihre Ausgaben begrenzen: Eine Prepaid-Karte kann Ihnen dabei helfen, nicht mehr auszugeben als das Guthaben auf Ihrer Karte beträgt.
Sie brauchen eine Alternative zum Girokonto: Wenn Sie kein Girokonto haben, aber den Komfort einer Karte anstelle von Bargeld nutzen möchten, können Sie sich für eine Prepaid-Karte entscheiden.
Sie möchten Ihre Kreditwürdigkeit nicht beeinträchtigen: Für den Kauf einer Prepaid-Karte ist keine Bonitätsprüfung erforderlich. Sie kann also eine hilfreiche kurzfristige Kreditkartenalternative sein.

Wie man Geld auf Prepaid-Karten auflädt

Wenn Sie das Guthaben einer Prepaid-Karte aufgebraucht haben, müssen Sie mehr Geld auf die Karte laden, wenn Sie sie weiter nutzen möchten. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten:

Zahlen Sie Geld direkt von einem Giro- oder Sparkonto auf die Karte ein.
Sie können Geld von Ihrem Gehaltsscheck oder anderen regelmäßigen Einkünften auf die Karte einzahlen.
Laden Sie die Karte in einer Filiale mit Bargeld auf.
Sie können ein Aufladepaket kaufen, um einen bestimmten Geldbetrag auf Ihre Karte aufzuladen.

Prepaid-Karten vs. Debitkarten vs. Kreditkarten

Ein wichtiger Unterschied zwischen Prepaid-Karten und Debitkarten besteht darin, dass sie nicht wie Debitkarten mit einem Bankkonto und nicht wie Kreditkarten mit einem Kreditrahmen verknüpft sind.

Wenn Sie eine Prepaid-Karte benutzen, verwenden Sie nur das Geld, das Sie auf die Karte geladen haben. Sie leihen sich kein Geld, und die Karte hat keine Möglichkeit, andere Finanzkonten in Anspruch zu nehmen.

Deshalb müssen Sie eine leere Karte mit mehr Geld aufladen, wenn Sie sie weiter benutzen wollen.

Sind Prepaid-Karten kreditfördernd?

Das Consumer Financial Protection Bureau (CFPB) bestätigt, dass Prepaid-Karten im Allgemeinen nicht dazu beitragen, Ihre Kreditwürdigkeit zu verbessern.

Wenn Sie eine Prepaid-Karte verwenden, leihen Sie sich kein Geld, und es ist kein Kreditrahmen damit verbunden. Das bedeutet, dass Aktivitäten mit Ihrer Prepaid-Karte nicht an Kreditauskunfteien gemeldet werden und sich nicht auf Ihre Kreditwürdigkeit auswirken.

Wenn es Ihr Ziel ist, einen Kredit aufzubauen, sollten Sie eine herkömmliche Kreditkarte beantragen. Wenn das nicht in Frage kommt, gibt es andere Möglichkeiten, einen Kredit von Grund auf aufzubauen, z. B. als autorisierter Nutzer oder mit einer gesicherten Kreditkarte.

Eine Möglichkeit, Ihre Kreditwürdigkeit im Auge zu behalten, ist die Verwendung eines Kreditüberwachungstools wie CreditWise von Capital One. Es zeigt Ihnen die wichtigsten Faktoren an, die sich auf Ihre VantageScore® 3.0-Kreditwürdigkeit auswirken können, die von TransUnion bereitgestellt wird. Außerdem erhalten Sie E-Mail-Benachrichtigungen, wenn sich etwas Wichtiges in Ihrem TransUnion-Kreditbericht ändert und vieles mehr. Wenn Sie CreditWise nutzen, um Ihre Kreditwürdigkeit im Auge zu behalten, schadet das Ihrem Score nicht. Und es ist für jeden kostenlos, nicht nur für Capital One-Kunden.

Snipping Tool

Snipping Tool ist eine einfach zu bedienende Anwendung zur Grafikerfassung, mit der Benutzer die Bilderfassung ihres Windows-Desktop-Bereichs sehr schnell verwalten können. Die Anwendung verfügt über spezielle Werkzeuge, die nicht nur eine intuitive und detaillierte Erfassung von Bereichen ermöglichen, sondern auch umfangreiche Optionen für die Vorbereitung und den Export von Dateien.

Integrierte Unterstützung für mehrere wichtige Cloud-Speicherorte

Neben der lokalen Bildspeicherung bietet die App auch integrierte Unterstützung für mehrere wichtige Cloud-Speicherorte (einschließlich Dropbox, Google Drive und WebRequest), einen automatisch generierten Link zur Freigabe und sogar erweiterte Unterstützung für das automatische Senden der erfassten Bilder des Desktopbereichs an einen FTP-Server Ihrer Wahl.

Während das Betriebssystem Windows 7 (und alle neueren Versionen) über ein integriertes Tool für die schnelle Erfassung von Screenshots verfügt, haben viele Benutzer den Wunsch nach einem etwas umfassenderen Toolset für die Verwaltung erweiterter Erfassungstypen und zusätzlichen Optionen für die Freigabe von Screenshots geäußert. Um den von vielen Nutzern gewünschten Service zu bieten, verfügt Free Snipping Desktop Tool über einen eigenen Funktionsumfang.

Mit der Snipping Tool-App kann jeder seine Echtzeit- oder zeitversetzte Erfassung des gesamten oder eines vordefinierten Desktopbereichs einrichten. Die erfassten Schnipsel werden nicht nur sofort auf Ihrem lokalen Speicher gespeichert. Sie haben die Möglichkeit, sie zu überprüfen und sogar integrierte Markierungswerkzeuge zu verwenden, um sie zu markieren, mit dem Stiftwerkzeug frei auf ihnen zu zeichnen oder sogar einige der verfügbaren Überlagerungsformen (eine große Auswahl an Pfeilen, Rechtecken, Kreisen und mehr) zu platzieren.

Die Benutzeroberfläche der App

Die Benutzeroberfläche der App besteht aus einer Leinwand, auf der Ihre Schnipsel angezeigt werden, und einer Reihe von 12 Hauptwerkzeugen, darunter Upload, Verzögerung, Markierungswerkzeug, Stiftwerkzeug (beide mit anpassbaren Farben), Formen und Schnipsel zurücksetzen. Im Optionsfenster können Sie sich auch auf erweiterte Funktionen wie Cursor-Erfassung, Wasserzeichen und mehr konzentrieren.

Free Snipping Tool ist für alle modernen Versionen von Windows OS (XP, 2K, 2003, 2008, 7, Vista, 8 und 10) optimiert.

Victoria Bitter: new way to serve beer via blockchain

Victoria Bitter: Novel way to serve beer via the blockchain

Victoria Bitter and Power Ledger offer their customers to exchange the surplus solar power they generate into beer. Blockchain makes it possible.

The Australian lager subsidiary of Asahi, Victoria Bitter, is writing sustainability on its banner, or should we say on its beer glass? Because now The News Spy is possible for customers to earn pints of delicious barley juice using solar energy via the blockchain. According to an announcement on Wednesday, Victoria Bitter has partnered with the large blockchain energy company Power Ledger for this purpose. Together, they have launched a new programme that allows participants to trade surplus solar energy for bottles of beer.

„Last year we harnessed the Australian sun and started brewing Victoria Bitter with 100 per cent compensated solar energy. Now we’ve launched this new Australian program. It’s our way of thanking those who have made the effort to switch to solar energy,“ says Brian Phan, Victoria Bitter’s General Manager Marketing.

Earned Victoria Bitter comes free

In doing so, the new solar energy programme allows participants to track exactly how much beer they have earned. Each $30 credit can be exchanged for a case of beer. The final delivery is free of charge. The US company Civic has already tried to bring beer and blockchain together in its own way. The beer vending machine developed by Civic not only accepts Bitcoin, but also checks the customer’s age on the blockchain.

Bitcoin-Käufer meinen es ernst, denn die Coinbase-Reserven fallen um $8B in 3 Monaten

Die Nachfrage nach Bitcoin bleibt solide und befeuert einen „Angebotsschock“, der keine Anzeichen für ein Abklingen zeigt, selbst bei $50.000 und höher.

Bitcoin (BTC) kann $10,000 in einer Woche vergossen haben, aber die Kryptowährung „Angebotskrise“ ist realer als je zuvor.

Nach den neuesten Daten von On-Chain-Überwachung Ressource Glassnode, Austausch BTC Reserven sind auf einem Allzeittief.

Jeder will BTC

In einer vielsagenden Darstellung der Investorenstrategie sind die Börsenreserven in den letzten Monaten stark gesunken – und sie sind trotz gemischter Preisaktionen weiter gesunken.

Es scheint, dass die Hodler eher hodeln als handeln oder verkaufen wollen, selbst bei Allzeithochs über $60.000.

Bei Coinbase, der nach Volumen größten US-Börse, sind die BTC-Bestände seit Januar um fast 8 Mrd. $ zu aktuellen Preisen bzw. 150.000 BTC abgestürzt.

Coinbase ist ein beliebter Treffpunkt für große institutionelle Käufer und unterstreicht den anhaltenden Appetit auf Bitcoin. Cointelegraph hat bereits früher über große Tranchen von BTC berichtet, die die Bücher von Coinbase für die kalte Lagerung verlassen.

„IMO, was passiert, ist US-Institutionen und HNWI schaufeln die verfügbaren Münzen aus schwachen Händen und sperren sie als starke HODLer als Reaktion auf die monetäre Inflation,“ Statistiker Willy Woo kommentierte letzte Woche.

„Coinbase BTC Versorgung fallen von einer Klippe deutet darauf hin, US-institutionellen Kauf gibt.“

Woo fügte hinzu, dass diese „starke“ Hände hatte das Angebot auf den Markt während jeder Preiskorrektur im vergangenen Jahr setzen gekauft, mit „wahnsinnig bullish“ Ergebnisse.

GBTC steht vor der Freischaltung mit 14% Abschlag

Für den Vermögensverwalter Grayscale blieben die Bedingungen jedoch gemischt, da seine Signatur Grayscale Bitcoin Trust ($GBTC) in dieser Woche mit einem Abschlag von 14% auf den Spotpreis gehandelt wurde.

In der Nähe von Rekordhöhen, der Rabatt in der „GBTC-Prämie“ ist wahrscheinlich auf die Liquidität Entriegelung für diejenigen, die Aktien gekauft vor sechs Monaten.

Damals kostete eine GBTC-Aktie rund $11,17, was einer positiven Prämie von rund 12% gegenüber dem Kassapreis entsprach. Jetzt, auch mit der negativen Prämie, ein Anteil ist $44.50.

Grayscale steht in hartem Wettbewerb mit neuen institutionellen Investmentvehikeln. NYDIG hat diese Woche die Gebühren gesenkt und Morgan Stanley bereitet sich darauf vor, einen seiner Fonds den eigenen Investoren anzubieten.

Die wilde Preisaktion von Bitcoin wird PayPal und Square zugute kommen, selbst wenn BTC sinkt, sagt Analyst – hier ist der Grund

Dan Dolev, Analyst bei Mizuho Securities, sagt, dass die Zahlungsriesen Square und PayPal bereit sind, von den wilden Preisbewegungen von Bitcoin zu profitieren, selbst wenn die führende Kryptowährung von einer Klippe fällt.

In einem neuen CNBC-Interview erklärt Dolev, dass die Einnahmen von Square traditionell gestiegen sind, selbst wenn Bitcoin auf bärischem Gebiet lag

„Wir haben gearbeitet. Wir haben bis ins Jahr 2017 zurückgeschaut und hier festgestellt, dass die Einnahmen aus Bitcoin for Square auch in Zeiten, in denen Bitcoin tatsächlich nicht steigt, weiter steigen. Im Moment haben wir also seit Dezember oder sogar November eine Rallye, eine massive Rallye. Man kann sich also leicht vorstellen, dass Bitcoin 100.000 US-Dollar kostet. Aber historisch gesehen ist der Bruttogewinn von Bitcoin sogar in Zeiten, in denen er gesunken ist, gestiegen. “

Und der Grund dafür ist zweifach. Erstens verwenden oder handeln mehr Benutzer Bitcoin in der Cash App. Und zweitens steigt die Anzahl der Transaktionen pro Benutzer. Was wir in der Notiz gesagt haben, ist, dass Square auch dann davon profitieren wird, wenn Bitcoin Ihnen 100.000 US-Dollar einbringt oder bei 30.000 oder 10.000 US-Dollar bleibt. “

Der Mizuho-Analyst weist darauf hin, dass Benutzer, die Bitcoin halten, anstatt es zu handeln, für Square schlecht sein könnten

„Es hat mit dem Engagement zu tun, das aufgrund der Bitcoin-Volatilität steigt. Da Bitcoin sehr volatil bleibt, denke ich, dass es das Engagement fördert. Wenn Bitcoin also nur zu einem bestimmten Preis bleibt und sich nicht bewegt, wäre das nicht so gut für das Engagement in der App, nicht nur für Square, sondern für so ziemlich alle anderen, die Bitcoin-Handel anbieten. “

Dolev fügt hinzu, dass die Bitcoin-Volatilität PayPal auf die gleiche Weise beeinflusst. PayPal begann damit weit seine USA Bitcoin im November 2020 kaufen und zu verkaufen , während Platz gerollt im Januar 2018 seinen Bitcoin Kauf und Verkauf Service aus.

„Wir sehen genau die gleichen Trends bei PayPal. Der einzige Unterschied zwischen PayPal und Square besteht darin, dass das Angebot von PayPal erst im November gestartet wurde. Was wir im November gesehen haben, ist, dass fast 20% der Benutzer bereits zwei Wochen vor dem Start mit dem Handel begonnen haben. Ich würde mir also vorstellen, dass diese Zahl jetzt viel größer ist.

Ich würde erwarten, dass genau die gleichen Trends für PayPal funktionieren, mit dem einzigen Unterschied, dass das Angebot von Square viel breiter angelegt ist, was bedeutet, dass das Engagement in der Cash App für andere Produkte eine viel größere Bedeutung hat.

Non comprerò Bitcoin finché ha un valore superiore a $ 20K – Jim Cramer

Bitcoin ha attratto molti tipi di investitori negli ultimi mesi, inclusi investitori e istituzioni con un patrimonio netto elevato. Tra questi investitori c’è Jim Cramer, l’ospite di Mad Money della CNBC.

Cramer ha detto che sta ancora „giocando con i soldi della casa“ dopo aver venduto alcune delle sue criptovalute prima del recente crollo dei prezzi

Mentre parlava in un’intervista con TheStreet, Cramer ha affermato di credere ancora in Bitcoin nonostante una correzione del prezzo di $ 10.000 negli ultimi tre giorni. Ma si è affrettato ad aggiungere che era improbabile che acquisisse più bitcoin a meno che il prezzo non scendesse ancora una volta sotto i $ 20.000. Ha commentato:

„Il mio obiettivo era quello di ottenere i miei soldi in modo da non doverci pensare. Se torna sotto i $ 20.000, sono di nuovo un acquirente. Ma ho eliminato i miei costi e sto giocando con i soldi della casa. Questo non è diverso da uno stock completamente irregolare „.

Il popolare host della CNBC ha confermato di aver „venduto abbastanza Bitcoin“ nell’ultima settimana per coprire la sua quota iniziale nell’asset crittografico

Cramer avrebbe acquisito il suo primo bitcoin a metà dicembre, quando il prezzo si aggirava intorno ai $ 17.000, definendolo a quel tempo un „livello decente“.

Il prezzo del bitcoin ha perso oltre il 23% in pochi giorni dopo aver raggiunto il suo massimo storico di oltre $ 42.000 l’8 gennaio. Al momento della scrittura, è scambiato tra $ 33.500 e $ 34.500.

O Deplatforming de Parler é um trunfo para o Bitcoin-friendly Gab

Parler e Gab se referem ambos às redes sociais de „liberdade de expressão“. Mas uma está offline e a outra está ganhando usuários.

  • A Parler foi suspensa pela Amazon, Apple e Google.
  • Com Parler offline, o site rival Gab está vendo um afluxo de novos usuários.
  • Gab tem passado os últimos anos se tornando resistente à censura.

Com o site de mídia social Parler completamente offline, a rede social rival Gab diz que está captando usuários em massa.

Como os dois sites têm bases de usuários análogas – eles se inclinam fortemente para a direita e ambos se autodenominam redes sociais de „livre expressão“ – Gab está agora absorvendo novos usuários e capitalizando em uma busca de anos para remover sua dependência de terceiros e receber pagamentos de clientes através da Bitcoin. Somente ontem, a empresa informou 600.000 novos usuários.

Enquanto isso, a Forbes já está escrevendo o obituário de Parler

Na sexta-feira, 8 de janeiro, dois dias após os manifestantes pró-Trump terem invadido o Capitólio dos EUA, o Google suspendeu o aplicativo de mídia social Parler de sua Play Store, argumentando que o site havia sido usado como local de encenação para os ataques e que não fazia o suficiente para policiar a violência. No dia seguinte, a Apple fez o mesmo.

Ao fazer isso, eles tornaram o aplicativo mais difícil de baixar, mas não impossível de acessar. Depois veio o kicker. A Amazon, que controla um terço da infraestrutura mundial de nuvens, cortou o acesso à hospedagem de nuvens no domingo à noite. (Parler processou hoje a Amazon, alegando violações antitruste).

Se isto invoca uma sensação de deja vu, isso pode ser porque a rede social „livre expressão“ Gab resistiu a uma investida semelhante dos corretores de energia do Vale do Silício a partir de 2018, depois que um usuário verificado de Gab (que incluiu mensagens anti-semitas em sua biografia) postou mensagens violentas na plataforma antes de atacar a sinagoga da Árvore da Vida em Pittsburgh, matando 11.

Damos as boas-vindas a John Matze, Dan Bongino e a todos em Parler para falar livremente na Gab enquanto trabalham para colocar a plataforma de volta online.

– Gab.com (@getongab) 11 de janeiro de 2021

O site foi então abandonado pelo GoDaddy anfitrião da web e perdeu o acesso a vários processadores de pagamento.

Gab confiou no Bitcoin em vez de processadores

Para permanecer on-line, Gab confiou no Bitcoin em vez de processadores de pagamento, construiu servidores federados em vez de fazer compras para alguém que hospedará o site e, ao longo de tudo isso, passou o dedo nos portões de entrada da Big Tech.

Em uma entrevista hoje com o WBRE em Scranton, Pensilvânia, Andrew Torba, CEO da Gab, explicou os passos que o site deu para permanecer on-line.

„Nós saímos e compramos nossos próprios servidores. Nós os possuímos“. Não podemos ser banidos deles“. É assim que você vai retomar o controle da Internet“.

Quando o repórter perguntou se Gab tinha vulnerabilidades que poderiam derrubá-lo, Torba respondeu:

„O FBI poderia apreender nosso website. Se os comunistas se apoderarem do FBI…eles podem confiscar nosso website, então essa é uma possibilidade real. Fora disso, nós controlamos nosso próprio destino. Temos nossos próprios servidores, construímos nosso próprio sistema de e-mail, construímos nossa própria rede social, construímos nosso próprio ‚YouTube’…Construímos nosso próprio navegador da web“.

Parler, no entanto, não tem a mesma infra-estrutura e tem permanecido dependente de terceiros, incluindo a Amazon Web Services, apesar de se lançar a um mercado tão conservador quanto o Gab e manter políticas de moderação frouxas.

Um relatório do Washington Post de dezembro de 2020, por exemplo, observou que o COO Jeffrey Wernick desconhecia o conteúdo pornográfico do site. „Eu não procuro por esse conteúdo, então por que eu deveria saber que ele existe“?

Esta é a maior mudança das pessoas de uma plataforma para outra na história da Internet. Histórico. Humilhante. Obrigado.

– Gab.com (@getongab) 11 de janeiro de 2021

Em outras palavras, a operação parecia estar em modo de inicialização e não estava pronta para o foco das atenções. Ou para que o martelo descesse sobre ela.

Seu CEO, John Matze, escreveu em um posto Parler (agora indisponível):

„É provável que fiquemos mais tempo em baixo do que o esperado“. Isto não se deve a restrições de software – temos o nosso software e os dados de todos prontos para ir“. Ao contrário, as declarações da Amazon, Google e Apple à imprensa sobre a eliminação de nosso acesso fizeram com que a maioria de nossos outros fornecedores também deixassem de nos apoiar. E a maioria das pessoas com servidores suficientes para nos hospedar fecharam suas portas para nós. Vamos atualizar a todos e atualizar a imprensa quando estivermos de novo online“.

Se a Gab pode tomar posse, isso pode ser tarde demais.

I 10 punti salienti della Top 10 di Bitcoin

I 10 punti salienti della Top 10 di Bitcoin del 2020

Domenica 3 gennaio, in occasione del 12° compleanno del Bitcoin, è sembrato un buon momento per guardare indietro a dieci degli eventi più interessanti del 2020 dal punto di vista dei Bitcoiner.
12 marzo: „Giovedì nero

Il 12 marzo 2020, l’Organizzazione Mondiale della Sanità (OMS) ha annunciato che „COVID-19 può essere definita una pandemia“. Secondo un post del blog di Coinbase pubblicato il 30 marzo 2020, le preoccupazioni per l’impatto economico di COVID-19 hanno causato „un’ampia crisi di liquidità“, che è stata „esacerbata da una leva estrema in crypto“. Questo ha fatto sì che Bitcoin subisse „il più grande calo di un giorno“ del suo Bitcoin Code prezzo dal 2013.
Grafico BTC-USD a un anno di CryptoCompare (dal 3 gennaio 2021)

Entro le prime ore (ora UTC) del giorno successivo, il prezzo del Bitcoin è sceso a 3600 dollari su BitMEX, prima che lo scambio di derivati crittografici andasse offline per la manutenzione al fine di riprendersi da un presunto attacco DDoS.

Questo ha messo in pausa le lunghe liquidazioni a cascata, che hanno permesso al prezzo del Bitcoin di rimbalzare rapidamente al di sopra dei 4.000 dollari.

Il 7 maggio 2020, Bloomberg ha riferito che il leggendario trader Paul Tudor Jones II (alias „PTJ“), il Fondatore e Chief Investment Officer della società di gestione patrimoniale Tudor Investment Corp., ha spiegato in una lettera (intitolata „The Great Monetary Inflation“) agli investitori del fondo Tudor BVI che vede il Bitcoin come un eccellente asset di copertura dell’inflazione e che questo fondo „può detenere fino a una bassa percentuale a una cifra del suo patrimonio in futures Bitcoin“.

Avere qualcuno della sua statura che appoggia Bitcoin ha sostanzialmente eliminato il rischio di carriera per altri investitori istituzionali che potrebbero voler seguire le sue orme.

11 agosto: MicroStrategy annuncia il suo primo investimento in Bitcoin

L’11 agosto 2020, la società di software di business intelligence MicroStrategy Inc. (NASDAQ: MSTR) ha annunciato di aver „acquistato 21.454 bitcoin a un prezzo di acquisto aggregato di 250 milioni di dollari“ da utilizzare come „attività di riserva primaria di tesoreria“.

Michael J. Saylor, co-fondatore, presidente e CEO di MicroStrategy, ha dichiarato all’epoca:

Saylor disse all’epoca:

„La nostra decisione di investire in Bitcoin in questo momento è stata in parte guidata da una confluenza di macro fattori che influenzano il panorama economico e commerciale che riteniamo stia creando rischi a lungo termine per il nostro programma di tesoreria aziendale – rischi che dovrebbero essere affrontati in modo proattivo.

„Questi fattori macro includono, tra le altre cose, la crisi economica e della salute pubblica precipitata da COVID-19, misure di stimolo finanziario governativo senza precedenti, tra cui l’allentamento quantitativo adottato in tutto il mondo, e l’incertezza politica ed economica globale.

„Riteniamo che, insieme, questi e altri fattori possano avere un significativo effetto di deprezzamento sul valore reale a lungo termine delle monete fiat e di molti altri tipi di beni convenzionali, compresi molti dei beni tradizionalmente detenuti nell’ambito delle operazioni di tesoreria aziendale“.

Circa 4,5 mesi dopo, il CEO di MicroStrategy ha rivelato che la sua società era HODLing „un aggregato di 70.470 bitcoin acquistati per 1,125 miliardi di dollari a un prezzo medio di 15.964 dollari per bitcoin“.

Blockstack STX -tunnus on julkisesti myytävissä uuden Blockchain

Blockstack STX -tunnus on julkisesti myytävissä uuden Blockchain-lanseerauksen jälkeen

  • Blockstackin STACK 2.0: n lanseeraus vuoden 2020 ensimmäisellä neljänneksellä johtaa täydelliseen hajauttamiseen.
  • Julkinen kaupankäynti ja omaisuuden louhinta seuraa uuden lohkoketjun lanseerausta.
  • Yhtiö on ryhtynyt toimiin varmistaakseen, että se on noudattanut kaikkia SEC-säännöksiä julkisen kaupankäynnin

Luottamusprojekti on kansainvälinen uutisjärjestöjen yhteenliittymä, joka rakentaa avoimuuden standardeja.

Blockstackin STACK 2.0 -julkaisu tapahtuu samanaikaisesti STX-omaisuuden Crypto Profit julkisen kaupankäynnin kanssa et Toimitusjohtaja Muneeb Ali kertoi Reutersille yhtiön suunnitelmista.

Reuters ilmoitti 7. joulukuuta, että Blockstack PBC: n Stacks-tunnus voi olla vaihdettavissa oleva omaisuus Yhdysvalloissa ensi vuonna.

Yhtiö aikoo käynnistää uusimman version blockchainistaan, STACKS 2.0, vuoden 2021 alussa

Julkisen kaupankäynnin on tarkoitus tapahtua samanaikaisesti lanseerauksen kanssa.

Blockstackin perustaja Muneeb Alia haastatteli Reuters, jossa hän huomautti päivityksestä. Ali esitti myös yhteenvedon oikeudellisesta muistiosta, jotta sääntöjä noudatettaisiin myöhemmin samana päivänä.

Yhtiö odottaa julkaisevansa STACKS 2.0: n 14. tammikuuta 2021, mikä on virstanpylväs, joka tekisi siitä täysin hajautetun. Sellaisena STX ei enää täytä arvopaperia. Tämä mahdollistaisi sekä omaisuuden louhinnan että kaupan Yhdysvalloissa.

Viestissä Ali toteaa, että Blockstack PBC on ottanut konservatiivisen kannan vaatimusten noudattamiseen. Hän viittaa vuoden 2019 tarjoukseen, jonka Yhdysvaltain SEC oli tarkastanut. Tuolloin myös Blockstack PBC julkisti aikomuksensa tulla ei-arvopaperiksi.

Jos itsensä poistaminen johtotehtävistä epäonnistuu, yksi Howey-testin kriteereistä epäonnistuu. Testin avulla määritetään, kuuluuko omaisuuserä arvopaperin soveltamisalaan.

Useat muut salausvarat on mitattu Howey-testin perusteella – SEC julkaisi jopa parodiakolikon.

Blockstack-alustan, jota kuvataan „käyttäjän omistaman Internetin ohjelmistoksi“, kehittäjät voivat rakentaa skaalautuvia dApps-sovelluksia. Tällä hetkellä alustalla kehitetään yli 400 dApps: ää.

A bitcoin Christmas present: new all-time high for BTC!

Bitcoin reached a new all-time high (ATH) of $24,680 on December 25.

Real Vision CEO Raoul Pal even sees the possibility of BTC reaching $1 million.

Bitcoin rose to $24,680 in a short jump around 12:00 UTC. At the time of writing, BTC remains just a touch below $25,000.

Rollercoaster Week

Just days after hitting a new ATH, Bitcoin Rush traded at a new high on December 25. While it wasn’t the $25,000 gift some wished for under the tree on Christmas Day, that number is probably within reach, at least psychologically, at the current $24,900.
No XRP Grinch for Bitcoin

The jump also comes after cryptocurrencies in general recovered from a heavy blow. On Dec. 23, the U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) opened a case against Ripple.

The SEC claims that Ripple’s XRP is a commodity. BTC hit short-term lows around $22,700 after the announcement. However, Bitcoin has bounced back to its highs fairly quickly, driven by an influx of institutional investors.

Ripple’s XRP, which had flirted with $0.60 on December 20, hit a low of just below $0.23 on December 24 and is now in the mid-thirty cent range.

What will happen now?

The ATH news comes after Glassnode posted a tweet showing just how diversified Bitcoin is now. According to the chart, there are over 800,000 wallets with bitcoin holdings of over 1 BTC, counting from Christmas Eve.

The amount surprised some observers, considering there are 7.8 billion people. However, this is also offset by over 33 million addresses with non-zero balances.

Christmas 2021 on the moon?

The ATH is a nice Christmas present for bitcoin traders. Will it be the bottom in 2021? According to Real Vision CEO Raoul Pal, it could be.

In an interview, Pal argues that this post-Halving cycle is different from the previous ones. The biggest change in the market structure, he says, is that institutional investors are present. That’s hardly anything new.

What Pal is paying attention to, however, is the effect institutional investors are having on the market. He sees less volatility going forward.

He also expects exchange-traded funds to emerge as companies try to avoid grayscale premiums.

Looking ahead to the next cycle, profits are likely to be lower due to the changing market landscape. What about this time? Pal says if Bitcoin behaves as it has in the last two cycles, the peak will be $1 million.